Im heutigen Beitrag geht es ausnahmsweise einmal nicht um Content Marketing, sondern um eine andere Sache, die uns sehr am Herzen liegt: Das Engagement für gemeinnützige Zwecke.
In unserer Heimatstadt Trier findet jedes Jahr die Aktion „Trier Aktiv im Team“ (TAT) statt. Bei diesem Projekt engagieren sich Trierer Unternehmen einen Tag lang ehrenamtlich für den guten Zweck und setzen Projekte um, für die in vielen gemeinnützigen Einrichtungen die finanziellen Mittel, die Zeit oder auch das fachliche Know-How fehlen. Alljährlich werden diese vielen einzelnen Projekte im Rahmen einer Engagementwoche durchgeführt.

Wir sind Teil des Organisationsteams von Trier Aktiv im Team

Seit unserer Gründung sind wir als Agentur Mitglied des Organisationsteams von Trier Aktiv im Team. Gemeinsam mit der Lokalen Agenda 21 Trier, der Ehrenamtsagentur Trier, Studierenden der Universität Trier sowie der Bitburger Braugruppe haben wir das ganze Jahr hindurch an der Organisation der Engagementwoche gearbeitet.
Die Vorbereitungen begannen im Frühjahr mit der Jahresplanung und der Ansprache der sozialen Einrichtungen. Jede gemeinnützige Organisation in Trier wurde angeschrieben und aufgefordert, sich mit einem Projekt an der Aktion zu beteiligen. Gleichzeitig wurden auch die Trierer Unternehmen angeschrieben und zur Projektbörse eingeladen.

Die Projektbörse gab im Juni den Startschuss für die Vermittlung der Einzelprojekte. Jede teilnehmende Einrichtung präsentierte im Tagungszentrum der IHK Trier ihre Idee, damit die Unternehmenspartner sich ausgiebig informieren konnten. Erstaunlich war, wie kreativ die Projekte aufbereitet wurden: Mit selbstgebauten Modellen und phantasievoll gestalteten Plakaten vermittelten sie eine gute Vorstellung von den Projektideen. Schon am Tag der Projektbörse konnten so die Mehrzahl aller Einrichtungen eine Kooperationsvereinbarung mit einem Unternehmen unterzeichnen. Für alle anderen Unternehmen wurden im Nachgang durch die gezielte Ansprache weiterer Trierer Firmen ebenfalls Projektpartner gefunden.

Trier Aktiv im Team. Quelle: funkbild 2015
Die Pressekonferenz zum Auftakt der Engagementwoche fand in der Ökumenischen Beratungsstelle für Flüchtlinge Trier statt. Rechts im Bild: Oberbürgermeister Wolfram Leibe, der Schirmherr der Aktion ist. Quelle: funkbild 2015

Die Engagementwoche selbst fand im Herbst statt: Vom 5. bis 9. Oktober hieß es wieder „Trier Aktiv im Team!“. Den Auftakt bildete die Pressekonferenz, bei der das Projektteam mit den Vertretern der Presse zwei soziale Einrichtungen mit ihren Projekten besuchte: Die Kita St. Paulin und die Ökumenische Beratungsstelle für Flüchtlinge.

Insgesamt engagierten sich in 28 sozialen Einrichtungen 38 Unternehmen für den guten Zweck, davon waren 15 Firmen in diesem Jahr erstmals dabei. Es wurden Innenräume renoviert, Fassaden gestrichen, Außengelände gestaltet und kleinere Möbel gebaut. Aber auch auch nicht-handwerkliche Projekte wie Gesundheitsförderung, Bewerbungstrainings, Sportangebote oder einen Wohlfühlvormittag wurden umgesetzt. Ihren Abschluss fand die TAT-Woche bei der After-Work-Party im Druckwerk Euren, bei der alle Teilnehmer in gemütlicher Runde zusammensitzen und Erfahrungen austauschen konnten.

Geschäftsführer Stephan Heinrich übernahm zwei Projekte während der Engagementwoche

Trier Aktiv im Team. Quelle: funkbild 2015
Stephan Heinrich mit den Jugendlichen der Learn Factory. Quelle: funkbild 2015

Auch unsere Agentur führte, neben unserer Arbeit im Organisationsteam, zwei Projekte als Unternehmenspartner durch.

Stephan Heinrich nutzte seine Erfahrung als Trainer und Geschäftsführer, um die Auszubildenden der Learn Factory, einem Programm des Caritasverbandes Trier e.V., fit für die Berufswelt zu machen. Die Learn Factory ist ein Ausbildungsangebot für Jugendliche, die nach Abschluss der Schulzeit durch gezielte Beratung und Qualifizierung beim Einstieg ins Berufsleben unterstützt werden. Im Workshop „Knigge für Azubis“ übte Stephan Heinrich mit den Jugendlichen, wie sie sich bei Bewerbungsgesprächen richtig präsentieren und selbstbewusst auftreten. Auch der Trierische Volksfreund, Medienpartner von TAT, berichtete über dieses Projekt.

Trier Aktiv im Team. Quelle: funkbild 2015

Voller Körpereinsatz war gefordert. Quelle: funkbild 2015

Ein schöner Effekt dieses Trainings: Wir haben Milena Hubertz kennengelernt, die nun ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei uns absolviert und uns in den Bereichen Buchhaltung und Büroorganisation unterstützt. Hier zeigt sich, wie aus der projektbasierten Kooperation von Wirtschaft und gemeinnützigen Vereinen durch TAT langfristige Kontakte mit nachhaltigen Ergebnissen entstehen.

Unser zweites Projekt, ebenfalls ein Bewerbungstraining, wurde im Haus Maria Goretti beim Sozialdienst katholischer Frauen durchgeführt. Diese Einrichtung bietet Hilfe und Unterstützung für in Not geratene Frauen und junge Mädchen. Hier half Stephan Heinrich, neue Perspektiven für die berufliche Zukunft der Frauen zu finden und sie auf Bewerbungssituationen vorzubereiten.

Trier Aktiv im Team – Gemeinsames Engagement für nachhaltige Ergebnisse

Insgesamt kann auch im achten Jahr von Trier Aktiv im Team wieder ein positives Fazit gezogen werden: Die gesamte Engagementwoche war ein voller Erfolg. Neben der Umsetzung der Projekte wurden neue Kontakte geknüpft und bestehende Kooperationen weitergeführt.
Für uns als Mitglied des Organisationsteams ist TAT eine wunderbare Bereicherung unseres Arbeitsalltags. Die Zusammenarbeit mit den gemeinnützigen Einrichtungen eröffnet neue Blickwinkel und nicht zuletzt macht es einfach Spaß, sich für den guten Zweck zu engagieren. Und so freuen wir uns schon auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: Trier aktiv im Team!