Suchmaschinenoptimierung – oder kurz SEO – dürfte heute den meisten Unternehmern kein Fremdwort mehr sein. Längst ist klar, dass Suchmaschinen wie Google eine zentrale Rolle bei der Kundengewinnung und somit für den nachhaltigen Unternehmenserfolg spielen. Dennoch fehlt in einigen Unternehmen internes Know-How, wie SEO funktioniert und warum es in der heutigen Zeit unabdingbar ist.

Wir erklären Ihnen deshalb, warum SEO für Ihren Unternehmenserfolg so wichtig ist und wie Sie dafür sorgen, dass auch Ihre Seite von Ihren Stakeholdern gefunden wird.

High Noon: Stunde der Entscheidung im Treppenlift-Wettbewerb

Es ist Dienstagmorgen, 07:45 Uhr. Sie stehen hinter der Tür Ihres Treppenlift-Fachgeschäfts und spähen mit zusammengekniffenen Augen durch die Scheibe. Von der gegenüberliegenden Straßenseite späht Ihr Erzrivale, der Inhaber von „Treppenlifte Mayer“, zurück. Durch eine unglückliche Fügung des Schicksals gibt es in Ihrem Ort zwei Treppenlift-Fachgeschäfte. Und durch eine noch unglücklichere Fügung liegen sie sich genau gegenüber. Der Wind weht eine alte Zeitung und etwas Staub durch die Straße, irgendwo bellt ein Hund. Spannung liegt in der Luft. Wer wird heute den ersten Kunden haben?

08:07 Uhr kommt eine Dame mit deutlich sichtbaren Hüftbeschwerden die Straße herunter – und steuert zielstrebig auf Treppenlifte Mayer zu. Ihr Erzrivale lächelt Sie überlegen an und tippt sich an die imaginäre Hutkrempe, bevor er sich ins Geschäft stürzt. Was ist passiert?

Treppenlifte Mayer nutzt das, was Sie seit Monaten als „modernen Unsinn“ abtun: Suchmaschinenoptimierung bzw. SEO.

Wir leben in einer digitalen Welt

Potenzielle Kunden haben längst keine Lust mehr, Seite für Seite Branchenbücher durchzublättern und so zu versuchen, auf gut Glück das perfekte Unternehmen zu finden. Wer ein Problem hat und dafür eine Lösung sucht, nutzt das Internet und dort insbesondere Suchmaschinen. Die organische Suche (d.h. Suchergebnisse, die nicht durch Werbeanzeigen beeinflusst wurden) macht den Großteil der Webseiten-Besucher aus, und Google dominiert den Suchmarkt eindeutig: im April 2019 hat Google ganze 88,4% des globalen Suchmarktes abgedeckt. Mit Google als Marktführer sollten wir uns also an seine Spielregeln halten, um auf Seite 1 der Suchergebnisse zu landen. Denn:

Wer nicht auf Seite 1 steht, ist irrelevant

Vielleicht erkennen Sie sich jetzt wieder, wenn Sie lesen, dass der überwiegende Teil der Google-Nutzer nicht über die erste Seite hinausgeht – und selbst dort beschränken sich die meisten nur auf die ersten vier Ergebnisse. Für den Erfolg Ihres Unternehmens ist die Platzierung in diesem Bereich also unerlässlich.

Bei einer kurzen Suche nach „Treppenlift“ findet Google etwa 761.000 Webseiten, die mit diesem Begriff in Zusammenhang stehen. Stellen Sie sich vor, Google wäre keine Maschine, sondern jede Suchanfrage würde von Hand bearbeitet werden – und Sie wären einer dieser Bearbeiter. Nach welchen Kriterien würden Sie nun aus diesen 761.000 Ergebnissen zehn Seiten herausfiltern, die Ihnen am relevantesten erscheinen? Sicher kein einfacher Job. Hier setzt die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ein.

Google ändert seine Algorithmen ständig und niemand weiß genau, welche exakten Kriterien das Ranking beeinflussen. Klar ist aber, dass Google unter anderem Verlinkungen, eine gute User Experience und wertvollen Inhalt in seine Einschätzungen einbezieht. Treppenlifte Mayer hat das erkannt und setzt im Rahmen einer guten Content Marketing Strategie auf SEO, um Google die Entscheidung zu vereinfachen, das Unternehmen im Internet sichtbar zu machen.

Suchmaschinenoptimierung braucht Zeit – aber lohnt sich

Je öfter ein Nutzer ein Unternehmen in den Suchergebnissen sieht, desto eher wird er oder sie sich für dieses Unternehmen entschließen. Mit einer guten Suchmaschinenoptimierung (SEO) können Sie potenzielle Kunden auf jeder Stufe im Kaufprozess abholen und so die Kaufentscheidung beeinflussen. Wie könnte das in Ihrem Fall aussehen?

Führen wir uns doch einmal den Kaufprozess der Dame vom Beginn des Beitrags vor Augen. Wahrscheinlich hat sie erst einmal nach „Ursachen für Hüftbeschwerden“ gesucht – hier könnte sie bereits auf einen relevanten Artikel Ihres Unternehmens stoßen, der genau dieses Thema behandelt. Sie nimmt Ihre Webseite wahr, liest den Artikel und sucht daraufhin erst einmal einen Arzt auf, der ihr eine Folgeuntersuchung mit genauer Diagnostik empfiehlt.

Da die Schmerzen akut sind, googelt sie in der Zwischenzeit „was hilft bei Hüftbeschwerden“ und stößt wieder auf Ihren Unternehmensblog, da Sie dort die passenden Keywords nutzen. Langsam nimmt sie Sie als Experten auf diesem Gebiet wahr.

Der Arzt stellt beim nächsten Termin fest, dass sich die Hüftbeschwerden operativ nicht beheben lassen und mit weiteren Beschwerden und Einschränkungen zu rechnen ist. Er empfiehlt einen Treppenlift, da Insbesondere das Treppensteigen Schmerzen bereitet.

Im Bus auf dem Weg nach Hause sucht die Dame auf Ihrem Smartphone nun „Treppenlift“ und sieht wieder Ihr Unternehmen. Wie wunderbar! Anscheinend kennen Sie sich nicht nur aus, sondern können ihr auch noch weiterhelfen.

Es ist ganz klar: mit guten Keywords und relevanten Inhalten wäre die Dame am nächsten Morgen in Ihr Geschäft gekommen – und zur Abwechslung hätten Sie dem Inhaber von Treppenlifte Mayer einmal triumphierend zulächeln können.

Sie möchten etwas genauer wissen, was es bei der Suchmaschinenoptimierung zu beachten gilt? Dann fordern Sie doch unsere kostenlose Checkliste an!

Mit guter SEO in nachhaltigen Traffic investieren

Natürlich könnten Sie auch einfach Werbeanzeigen auf Google schalten. Doch wer nutzt diese bezahlten Suchergebnisse wirklich? Leute, die nach Lösungen bei Hüftbeschwerden suchen, oder Personen, die einen Treppenlift brauchen? Die Antwort lautet: Letztere. Kaufbereite Personen wissen, dass sie bei Klick auf Werbeanzeigen Produkte erwarten können. Personen, die sich allerdings erst einmal informieren möchten, wollen lieber echten Content. Und wenn Sie anfangs mit echtem Content Vertrauen aufbauen konnten, zahlt sich dieses, wenn es ums Geschäft geht, mit Sicherheit aus.

SEO ist also auf mehreren Ebenen die beste Investition. Es ist nicht nur billiger als bezahlte Anzeigen, sondern auch nachhaltig. Vielleicht werden die Google-Anzeigen für Ihre Produkt-Keywords irgendwann einmal unermesslich teuer (denken Sie nur an Werbeplätze in Zeitungen oder gar im Fernsehen) oder Sie entscheiden sich dafür, nicht länger welche zu schalten. In diesem Fall würde Ihr Unternehmen einfach in das unendliche schwarze Loch abrutschen, nämlich die Suchergebnisse ab Seite 2. Und der Grat ist schmal – so viel steht fest!

Mit Suchmaschinenoptimierung (SEO) bleibt Ihre Webseite jedoch immer in den wichtigsten Ergebnissen – vorausgesetzt natürlich, Sie halten Ihre Seite auch aktuell und relevant und produzieren kontinuierlich neue interessante und hilfreiche Artikel.

Die einzigen Nachteile dürften sein, dass es erstens, etwas Anlaufzeit braucht, bis Google Sie als relevant erachtet und dass es zweitens keinen einfach berechenbaren Return on Investment gibt. Nichts desto trotz liegt auf der Hand, dass sie den Zahlenmenschen in Ihrem Unternehmen mit diesen Argumenten den Wind aus den Segeln nehmen können.
Mit nur wenigen Handgriffen verhilft Ihnen SEO also zu einem beständigen Kundenstrom und Sie können dafür sorgen, dass Treppenlifte Mayer endlich vom Thron gestoßen wird.

In dieser Stadt ist nur Platz für einen Sheriff – und der ist nicht Treppenlifte Mayer. Mit einer guten Suchmaschinenoptimierung (SEO) sorgen Sie für die Sichtbarkeit und Bekanntheit Ihres Unternehmens und stellen so einen nachhaltigen Unternehmenserfolg sicher.
Sie wollen wissen, wie gut Ihre SEO ist? Finden Sie die Schwachstellen Ihrer Online-Präsenz mit unserem SEO Performance Check und optimieren Sie sie für nachhaltigen Erfolg!

 

Fotoquelle Titelbild: © Creativa Images / Shutterstock.com