Kunde

Unser Geschäftsführer und Kunde Stephan Heinrich ist Trainer, Berater und Buchautor für Führung und Vertrieb im Geschäftskundenumfeld.

Beispielkampagne

Vermarktung des Kurses „Erfolgreich verkaufen“

Zusammenarbeit

Unser Agenturgründer und Geschäftsführer Stephan Heinrich ist hauptberuflicher Redner, Autor und Vertriebstrainer. Schon seit vielen Jahren betreibt er Content Marketing und ist dabei mit unterschiedlichsten Formaten erfolgreich. Dazu gehören sein Blog und der wöchentliche Podcast, die gemeinsam pro Monat rund 30 000 Leser und Hörer erreichen, aber auch seine E-Mail-Serie „52 Wochen Erfolg“, der Sales-up-Call und zahlreiche weitere Produkte.

Ziel

Ziel

Regelmäßiges passives Einkommen durch einen steten Käuferfluss.

Zeitrahmen

Zeitrahmen

seit 03/2015

Konzept

Konzept

Über eine Landingpage wird ein attraktiver Leadmagnet angeboten, damit sich Interessenten in einen E-Mail-Verteiler eintragen. Über einen E-Mail-Funnel werden diese Interessenten dann zum Kauf geführt. Regelmäßig werden E-Mail-Kampagnen mit Sonderpreisaktionen zur Verkaufsförderung durchgeführt.

Umsetzung

Umsetzung

Auf der Webseite können sich Interessenten zunächst einen kostenlosen, dreiteiligen Videokurs anfordern, der die wichtigsten Grundprinzipien im Vertrieb behandelt. Mit diesem Opt-In startet ein E-Mail-Funnel. Dabei werden in den ersten drei Mails die Links zu den Videos und dazu passenden Arbeitsmaterialien versendet. Dieser Service ist komplett unverbindlich und bringt bereits konkreten Nutzen für den Leser. Die hohen Öffnungs- und Klickraten der Videos belegen die große Relevanz für die Leser: Die Öffnungsrate liegt bei durchschnittlich 40%, die Klickrate bei 14,7%.

Nachdem ein Leser alle Videos im Abstand von wenigen Tagen erhalten hat, startet der verkäuferische Teil des Funnels. Hier wird nun der kostenpflichtige Onlinekurs beworben, der in den ersten Mails mit einem Aktionspreis angeboten wird. Ein individueller Countdown auf der Verkaufsseite verschärft die Dringlichkeit und animiert zum Kauf. Die Mails werden immer provokanter und stellen den Leser schließlich vor die Wahl, entweder zu kaufen oder aber sich abzumelden, wenn er kein Interesse am Kurs hat.

Fazit

Fazit: Ergebnis

Diese im Grunde klassische Art von Funnel (Vertrauen mit relevanten Inhalten aufbauen, Angebot machen, Handlungsaufforderung immer weiter verstärken bis hin zur Provokation) funktioniert sehr gut, was sich auch an den Verkaufszahlen und Umsätzen deutlich zeigt. So konnten mit diesem Kurs und seinem Vorläufer, der nach dem gleichen Prinzip beworben wurde, bisher Umsätze im mittleren fünfstelligen Bereich erreicht werden.


40%

Öffnungsrate der E-Mails

14,7%

Klickrate

Leadgenerierung im B2B

​​So optimieren Sie die Zusammenarbeit von Marketing und Vertrieb

​​Fordern Sie jetzt unser Zusatzmaterial an und ​erfahren Sie, wie Sie die Prozesse ​Ihrer Marketing- und Vertriebsabteilungen perfekt aufeinander abstimmen können.

Jetzt herunterladen