Online Marketing erfordert nahezu ständige Weiterbildung, weil sich die Werkzeuge stetig verändern und andauernd neue Möglichkeiten auf den Markt kommen. Vielen Unternehmen fällt es schwer, mit den Entwicklungen Schritt zu halten und seriöse Methoden von Eintagsfliegen zu unterscheiden. In diesem Beitrag bekommen Sie einen Überblick darüber, was Sie wirklich wissen müssen und was Sie getrost ignorieren können.

Damit Sie schnell entscheiden können, was für Sie relevant ist, haben wir die Inhalte in diesem Beitrag in fünf Themenblöcke unterteilt:

Zu jedem dieser Themengebiete sollte eine gute Online Marketing Weiterbildung die wichtigsten Punkte herausarbeiten

und Ihre Fragen zuverlässig beantworten.

Content Strategie und SEO

Um erfolgreiches Online Marketing zu gewährleisten, brauchen Sie eine virtuelle Zielperson, die Sie ansprechen wollen. Das nennt man Avatar oder auch Persona. Dahinter verbirgt sich eine Personenbeschreibung, die so präzise wie möglich sein sollte. Die Erstellung einer solchen Persona sollte Bestandteil jeder guten Weiterbildung sein.

Nach dieser Vorarbeit folgt eine Keywordrecherche. Dadurch bekommen Sie eine Liste mit Worten, die für Ihre Persona wichtige Begriffe darstellen und nach denen die Zielperson vermutlich früher oder später suchen wird. Dabei ist es hilfreich, wenn Sie sehr methodisch vorgehen und sich mit den tatsächlichen Suchvorgängen bei Google und anderen Suchmaschinen vertraut machen.

Als Ergebnis bekommen Sie eine Liste von Worten, für die Sie nun Inhalte erstellen, die für die Zielpersonen interessant sind. Weil die Liste der Suchworte vermutlich Synonyme enthalten wird, können Sie ähnliche Inhalte mit anderen Formulierungen mehrfach erstellen. Ein Beispiel:

Ein Verkaufstrainer wird unter anderem Begriffe wie Akquise, Akquisition, Kaltakquise, Neukundengewinnung und Kundengewinnung verwenden. Bei einer gründlichen Analyse der tatsächlich gebrauchten Suchworte wird er feststellen, dass auch eher seltsame Suchworte wie Akquise, Neukundenakquise und Kundenakquise in relevanter Häufigkeit verwendet werden. Er wird also für alle diese Begriffe einzelne Beiträge erstellen.

Warum man mehrere Beiträge mit ähnlichen Suchbegriffen braucht

Angenommen, Sie geben das Suchwort „Neukundengewinnung“ ein und bekommen eine Auflistung von Suchergebnissen. Es ist logisch, dass Sie nun genau diesen Begriff in der Überschrift der angebotenen Seiten erwarten. Und wenn Sie draufklicken, wollen Sie auch genau über diesen Suchbegriff etwas lesen. Man sollte ihnen nicht zumuten, jetzt beispielsweise zu erkennen, dass Kaltakquise in etwa das Gleiche ist. Im direkten Wettbewerb angebotener Suchergebnisse würde vermutlich der von Ihnen eingegebene Begriff häufiger angeklickt werden als andere Begriffe.

Eine solide Online Marketing Weiterbildung wird Ihnen aufzeigen, wie Sie Ihre Strategie aufbauen, um schließlich ein Geflecht von untereinander verlinkten Beiträgen zu erstellen.

SEO und die Dressur der Suchmaschine

Google ist ein Weltkonzern und lässt sich nicht (mehr) von ein paar Hackern in die Parade fahren. Google muss sicherstellen, dass der Nutzer ein optimales Suchergebnis bekommt und dann das auflisten, was Sie auch gesucht haben. War es zu den Anfängen von Online Marketing völlig ausreichend, den Suchbegriff mehrfach im Text unterzubringen, so geht es heute um die Befriedigung der Suchbedürfnisse. Eine

Weiterbildung zum Online Marketing zeigt Ihnen diese Zusammenhänge auf, damit Sie die Produktion der Online-Inhalte darauf ausrichten können.

Social Media Marketing

Facebook ist das am weitesten verbreitete soziale Netzwerk. Daneben gibt es jedoch noch viele weitere Netzwerke, die – je nach Zielgruppe – mindestens ebenso relevant sein können. Im Geschäftsleben sind XING, LinkedIn und SlideShare wichtige Plattformen. Instagram, Pinterest und Swap sind Plattformen, die Bilder und Video-Inhalte betonen und ebenso relevant sein können. Auch YouTube, das eher eine Suchmaschine als eine Social Media Plattform darstellt, kann von Bedeutung sein.

Weil alle genannten Unternehmen Gewinne erzielen müssen, ist es selbstverständlich, dass sie den Teilnehmern nach einer kostenlosen Startphase grundsätzlich nur gegen Bezahlung eine bestimmte kommerzielle Nutzung ermöglichen. So wird beispielsweise eine Veröffentlichung auf einer Firmenseite bei Facebook nur einem sehr kleinen einstelligen Prozentsatz der Follower dieses Unternehmens angezeigt.

Eine gute Online Marketing Weiterbildung zeigt Ihnen, welche Plattformen Sie zur Erfüllung Ihrer Strategie auswählen sollten. Und Sie vermittelt Ihnen das konkrete

Handwerkszeug, um zu akzeptablen Preisen für zielgerichtete Online-Werbung die passende Zielgruppe zu erreichen.

E-Mail-Marketing

Der wichtigste Aspekt im Online Marketing ist die sogenannte „Audience“. Darunter versteht man die Summe aller Menschen, die freiwillig Ihre Inhalte verfolgen wollen. Die Betonung liegt auf „freiwillig“ und „wollen“. Die Audience ist eine Anzahl von Personen, die gestatten, dass Ihr Unternehmen regelmäßig mit ihnen kommuniziert. Sie ist eine dynamische Größe, weil ständig neue Personen hinzukommen und andere wieder Abstand nehmen.

Im Moment erreicht man mittels E-Mail noch immer die meisten Menschen. Deshalb ist E-Mail-Marketing ein zentrales Element jeder guten Online Marketing Weiterbildung. Neben den rechtlichen Aspekten und den Werkzeugen für E-Mail-Versand erlernen Sie die Methoden zum Aufbau eines sogenannten Funnel. Dieser Begriff nutzt das englische Wort für Trichter, um diesen nach unten spitz zulaufenden Auswahlprozess zu beschreiben. Ein Funnel ist demnach eine Abfolge von Nachrichten, die einer Person in einem bestimmten zeitlichen Abstand automatisch zugesendet werden. Der Auslöser dafür ist eine von der Zielperson angeforderte Information.

Im Idealfall wird die Zielperson durch die Abfolge der Nachrichten von einem vagen Interessenten zu einem heißen Kandidaten für eine Kaufentscheidung. Statt eines Online-Kaufs kann es selbstverständlich auch eine Spende, ein Besuch einer Veranstaltung oder eines

Ladengeschäftes bzw. jedes andere sinnvolle Ergebnis in Bezug auf Ihr Geschäftsmodell sein. Eine gute Weiterbildung im Online Marketing vermittelt Ihnen das Wissen, solche Funnel nach allen Regeln der Kunst zu gestalten und im Laufe der Zeit deren Wirksamkeit zu optimieren.

Messenger und Chatbots

E-Mail ist zwar immer noch die am häufigsten genutzte Möglichkeit, um online Nachrichten zu versenden, doch Messengersysteme wie WhatsApp, Facebook Messenger, Theresa und andere Anbieter wachsen stetig. Alleine WhatsApp hat sich in den letzten fünf Jahren von 200 Millionen Nutzern auf 1,5 Milliarden Nutzer (Januar 2018) gesteigert.

Der Anteil unerwünscht versendeter Werbenachrichten (SPAM) macht inzwischen etwa die Hälfte aller weltweit versendeten Nachrichten aus. Und das trotz aller Maßnahmen, die das verhindern sollen. Der Grund dafür liegt in der veralteten Technologie von E-Mail. Die Tatsache, dass man eine Empfänger-Adresse beliebig oft weitergeben kann und dass eine E-Mail, ähnlich wie eine Postkarte, während des Versandes an dem Verteilerknoten jederzeit gelesen werden kann, ermöglichen SPAM.

Messengerdienste, die durch die Zunahme der Nutzung mobiler Endgeräte getragen werden, verhindern SPAM. Jeder Empfänger kann jeden Absender mit einem Klick für immer abschalten. Außerdem können Empfängerdaten nicht weitergegeben werden, weil jede Beziehung zwischen Empfänger und Sender einzeln vom Empfänger autorisiert werden muss. Deshalb werden vermutlich früher oder später die – oder einer der – Messengerdienste das gute alte E-Mail ablösen.

Schon jetzt gibt es Bot-Systeme, die das Pendant zu E-Mail-Systemen bilden und gleichzeitig viel intensivere Formen der Kommunikation mit Kunden und Interessenten ermöglichen. Allerdings steckt all das noch in den Kinderschuhen. In einer soliden Online Marketing Weiterbildung lernen Sie mehr über Chatbots und erarbeiten sich eine Möglichkeit, dies für Ihre professionellen Zwecke nutzbar zu machen.

Podcast, Audio und Video

Das Durchschnittsalter des Radio- und Fernsehpublikums ist inzwischen bei über 50 Jahren angelangt. Jüngere Menschen greifen vermehrt zu digitalen Medien, um sich zu informieren und zu unterhalten.

Podcast ist digitales Radio, das gegenüber dem klassischen Radio den Vorteil hat, dass man sich sein Programm individuell nach Interessen zusammenstellen kann. Der Erfinder dieser Art des Hörens war Apple kurz nach der Markteinführung des iPod. Man konnte bestimmte Podcasts abonnieren und bekam dann automatisch bei jeder Verbindung des iPod mit dem Computer die neuesten Sendungen auf das Gerät geladen. Das Prinzip ist geblieben: Podcast-Hörer abonnieren ihre Lieblingssendungen und die neuen Folgen werden ohne eigenes Zutun auf das Smartphone geladen, sobald man WLAN hat. Dann kann man auch ohne explizites Herunterladen beim Autofahren, beim Sport oder wann auch immer seine Sendungen hören.

Weil die Verteilerdienste wie iTunes, Spotify, Stitcher und andere wie Suchmaschinen funktionieren, kann man sich dort zu jedem beliebigen Interessensgebiet seine Podcasts abonnieren. So können auch Themen mit potenziell kleiner Zielgruppe wirksam senden. Es gibt dadurch die Möglichkeit eine Art „Fachradio“ analog zur Fachzeitschrift zu machen und ein sehr fein selektiertes und hoch relevantes Publikum anzusprechen. Durch die Regelmäßigkeit des Erscheinens und die Intimität der Stimme, die wesentlich mehr Bindungskraft hat als ein geschriebener Text, lassen sich Beziehungen etablieren, die vor allem für kleinere Unternehmen mit spezieller Zielgruppe sehr wertvoll sind.

Ähnliche Effekte lassen sich mit digital produzierten Video-Formaten und Hörbüchern erreichen. Die Verteilerdienste sind andere, aber die Wirksamkeit beim Aufbau von Beziehungen ist ähnlich stark. Online Marketing Weiterbildung verschafft Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten und hilft dabei, die besten Varianten für Ihren Kommunikationsbedarf zu identifizieren.

Online Marketing Weiterbildung – sollte sie online sein?

Sicherlich ist der persönliche Kontakt bei Weiterbildung am besten. Allerdings kann eine clevere Kombination auch den direkten Bezug zwischen Klient und Trainer erhalten und dennoch gewisse Einsparungen durch digitale Medien bieten.

Viele unserer Kunden schätzen die Smart Marketing Masterclass. Sie bekommen Zugang zu Praktikern, die jeden Tag in der Agentur Online Marketing professionell umsetzen. Sie können Ihre Fragen stellen und bekommen sie in regelmäßig stattfindenden Online-Meetings beantwortet. Selbstverständlich können Sie auch alle bereits stattgefundenen Aufzeichnungen einsehen und dort Anworten auf Ihre Fragen suchen. Und Sie können das stetig wachsende Kursprogramm nutzen, das inhaltlich angepasst wird, sobald sich Voraussetzungen ändern.

Fotoquelle Titelbild: © shutterstock / Foxy burrow