Content Marketing kann auf Dauer nur gelingen, wenn man sich die Arbeit leichter macht und Routinetätigkeiten vereinfacht. Bis April 2017 nutzten wir CoSchedule für viele unserer Kunden und in unserem eigenen Blog vor allem zur effizienten Planung von Social-Media-Posts.

Update April 2017: Inzwischen hat sich CoSchedule durch schlechten Service, überzogene Preise und das Nichteinhalten von  Verträgen diskreditiert. Wir haben sämtliche Accounts gekündigt und umgestellt. Wir werden hier berichten, welche besseren Alternativen zu CoSchedule wir nach einigen Wochen praktischen Tests empfehlen können.

Was ist CoSchedule und wozu kann man dieses Tool im Content Marketing nutzen?

CoSchedule ist ein Plugin für WordPress, das die Redaktionsplanung in kleinen Teams und mit externen Mitarbeitern vereinfacht. Um das Tool zu nutzen, muss man nicht über WordPress eingeloggt sein. So können User auch ohne einen WordPress-Zugang Beiträge erstellen, zeitlich planen und die passenden Social-Media-Beiträge verfassen. Die praktische Kalender-Ansicht ermöglicht es, immer den Überblick über alle geplanten Blogbeiträge und Social-Media-Posts zu behalten.

Bloggen und Social-Media-Marketing mit CoSchedule
Ansicht eines leeren Kalenders in Coschedule

Redaktionsplanung mit CoSchedule

In CoSchedule hat man direkt im Kalender die Möglichkeit, neue Blogposts zu planen. Diese werden durch die WordPress-Verknüpfung zeitgleich dort angelegt.

Glossar

​Ratgeber Content​ Marketing

​​Erfahren Sie, wie Sie Content​ Marketing 

erfolgreich umsetzen

Wir gehen bei der Themenplanung unserer Blogs meist so vor: Nach der groben Strukturierung und Keywordrecherche erstellen wir einen Redaktionsplan in Excel, der alle wichtigen Eckpunkte für jeden geplanten Blogbeitrag enthält: Veröffentlichungsdatum, Arbeitstitel, Keyword(s), Autor, Notizen zum Inhalt oder Hinweise zu guten Quellen, Autor und Status. So planen wir alle Blogbeiträge etwa sechs Monate im Voraus und stimmen diesen Redaktionsplan dann mit unseren Kunden ab.

Bloggen und Social-Media-Marketing mit CoSchedule
Die Eingabemaske für neue Blogbeiträge in Coschedule

Im nächsten Schritt werden die Beiträge als Entwürfe in WordPress angelegt. Durch CoSchedule ist das mit wenigen Klicks erledigt. In der Eingabemaske werden Autor, (Arbeits-)Titel, Kategorie, Veröffentlichungsdatum und Status des Beitrags eingetragen. Per Drag&Drop können geplante Beiträge auch später jederzeit ganz leicht auf einen anderen Termin geschoben werden.

Was uns fehlt, ist eine tabellarische Ansicht der geplanten Beiträge, die uns die umständliche Arbeit mit Excel-Tabellen ersparen würde.

Social-Media-Management mit CoSchedule

Die für uns wichtigste Funktion von CoSchedule ist die Planung der Social-Media-Beiträge. Kleines Manko ist, dass nur bestimmte Social-Media-Kanäle integriert werden können: Facebook, Twitter, LinkedIn und Google+. XING, das für viele unserer Kunden ein wichtigeres Netzwerk darstellt als LinkedIn, kann leider nicht verknüpft werden.

Bloggen und Social-Media-Marketing mit CoSchedule
Einfache Planung von verschiedenen Social-Media-Posts in einem Schritt.

Der große Vorteil ist, dass die Social-Media-Posts erstellt und terminiert werden können, ohne dass sich der Nutzer auf den verschiedenen Plattformen einloggen muss. Über die Eingabemaske wird ganz einfach ausgewählt, wo und wann der Post erscheinen soll und um welchen Typ es sich handelt: reiner Text, ein Foto oder ein Link. Dann wird der Posttext eingetragen und das Vorschaubild sowie der anzuzeigende Vorschautext ausgewählt.

Das Veröffentlichungsdatum der Social-Media-Posts wird abhängig vom Blogpost eingestellt: Gleichzeitig, am gleichen Tag zu einer anderen Uhrzeit, am nächsten Tag, 3 Tage später… Hier gibt es keine Grenzen.

Die geplanten Social-Media-Posts eines Beitrags werden als „Social-Queue“ direkt in der Eingabemaske und in WordPress im Bearbeitungsmodus des Blogbeitrags angezeigt. Außerdem kann man sich auch in der Kalender-Ansicht sämtliche Posts eines Zeitraums anzeigen lassen. So sieht man beispielsweise auf einen Blick, an welchem Tag noch nichts geplant ist. Hier kann man dann mit wenigen Klicks alte Blogbeiträge erneut promoten oder auch ganz unabhängig von einem bestimmten Blogbeitrag andere Posts einstellen.

Projektmanagement mit CoSchedule

CoSchedule bietet zusätzlich auch die Möglichkeit, zu jedem Beitrag Aufgaben und Zuständigkeiten festzulegen. Über die Kommentarfunktion können direkt Fragen und Anmerkungen zu einzelnen Blogbeiträgen oder Posts geklärt werden.

Da wir unser gesamtes Projektmanagement vor einigen Monaten auf ein professionelles Projektmanagement-Tool umgestellt haben, nutzen wir diese Funktionen hier nicht mehr.

Kleine Teams ohne weiteres Projektplanungstool können die Task-Funktion aber sehr gut in ihre Abläufe integrieren.

Das Preissystem von CoSchedule

Es gibt unterschiedliche Zahlungsvarianten für das Tool. Die günstigste Variante kostet momentan 12 x 30$ (statt bisher 15$) jährlicher Zahlung oder 39$ bei monatlicher Zahlung. Die Preise sind gestaffelt und abhängig von der Anzahl der User und externer Mitarbeiter sowie der Zahl der verknüpften Social-Media-Profile. Wenn es noch bis vor kurzem ein interessantes Tool war, ist es Stand April 2017 kein gutes Angebot mehr. Schon ab 2 Benutzern pro WordPress-Blog und mehr als 10 Social Media Profilen steigt die Gebühr auf 12 x 120$ bzw. 139$ pro Monat und ist damit nicht mehr rentabel.

Alternative zu CoSchedule

Wir testen zur Zeit die sinnvollen Alternativen zu CoSchedule und berichten hier sobald praktische Erfahrungen vorliegen.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Posten Sie eigenen Content und teilen Sie gute Inhalte anderer Seiten in Social Media © Fotolia/ Rawpixel.com

Vom Teilen und geteilt werden – Wie Sie Social Media für Ihr Content Marketing nutzen

Dass Teilen gut ist, steht schon in der Bibel. Doch im digitalen Zeitalter – und in Zeiten des Content Marketings – hat Teilen oder, wie man heute sagt, „Sharing“, eine neue Bedeutung bekommen. Dabei geht es nicht mehr um das Brechen des Brotes in…

weiterlesen

Content Marketing Seminar: Das neue Marketing.

Wissenserwerb im Content Marketing Seminar – Content Marketing verstehen als Schlüssel zur erfolgreichen Umsetzung

Die Bedeutung von Content Marketing wächst stetig, und immer mehr Unternehmer, Geschäftsführer und Marketing-Verantwortliche setzen sich mit den damit verbundenen Chancen auseinander. Sei es das Thema Suchmaschinenoptimierung oder die Verbreitung…

weiterlesen

Mit Ausdauer zu langfristigem Erfolg © Fotolia 2015 psdesign1

Langfristiger Erfolg durch Content Marketing

Die aktive Vermarktung von wertvollen Inhalten spielte bis vor Kurzem in den meisten Marketingabteilungen von Unternehmen keine wirkliche Rolle. Hatte bis vor 2013 noch fast niemand etwas von Content Marketing gehört, möchte mittlerweile vom kleinen…

weiterlesen